Projektträger

Stiftung idée sport

Stiftung

Das Wichtigste in Kürze

Die Stiftung IdéeSport engagiert sich im Bereich der Kinder- und Jugendförderung. Sie nutzt Sport als Mittel der Suchtprävention, der Gesundheitsförderung und der gesellschaftlichen Integration. Mit den Programmen öffnet IdéeSport im Auftrag von Bund, Kantonen und Gemeinden schweizweit leerstehende Räume für Sport und Bewegung und schafft damit Voraussetzungen für regelmässige und stabile Treffpunkte, die Menschen über persönliche und kulturelle Grenzen hinweg gleichberechtigt zusammenbringen. Die Jugend- und Kinderprojekte sind unterteilt in folgende Programme: MidnightSports und EverFresh für Jugendliche, OpenSunday für Primarschüler sowie MiniMove für Kleinkinder mit Eltern. Als Reaktion auf die Coronakrise organisiert IdéeSport neu zusätzlich ein bewegungsorientiertes Ferienangebot: MoveYourSummer – mit Spiel, Sport und Spass für Primarschüler*innen während den Sommerferien.

  1. Zweck (SHAB)

    Die Stiftung bezweckt, dass in allen Regionen der Schweiz Räume und Strukturen für regelmässige, einfach zugängliche Bewegungs- und Sportangebote existieren, die sozialen Kontakt ausserhalb des Vereinssports ermöglichen. Die Stiftung nutzt Sport als Mittel der Gewalt- und Suchtprävention, der Gesundheitsförderung und der gesellschaftlichen Integration. Die Stiftung konzipiert Programme und plant Projekte, die sie selbst oder über Aufträge an Partner realisiert. Sie beschafft sich die dafür nötigen finanziellen Mittel von öffentlich- und privatrechtlichen Organisationen sowie auch von Privatpersonen. Die Stiftung ist im Rahmen ihrer Zwecksetzung in der ganzen Schweiz tätig. Die Stiftung hat gemeinnützigen Charakter und verfolgt keinen gewerblichen Zweck.

  2. Das Wichtigste in Kürze

    Die Stiftung IdéeSport engagiert sich im Bereich der Kinder- und Jugendförderung. Sie nutzt Sport als Mittel der Suchtprävention, der Gesundheitsförderung und der gesellschaftlichen Integration. Mit den Programmen öffnet IdéeSport im Auftrag von Bund, Kantonen und Gemeinden schweizweit leerstehende Räume für Sport und Bewegung und schafft damit Voraussetzungen für regelmässige und stabile Treffpunkte, die Menschen über persönliche und kulturelle Grenzen hinweg gleichberechtigt zusammenbringen. Die Jugend- und Kinderprojekte sind unterteilt in folgende Programme: MidnightSports und EverFresh für Jugendliche, OpenSunday für Primarschüler sowie MiniMove für Kleinkinder mit Eltern. Als Reaktion auf die Coronakrise organisiert IdéeSport neu zusätzlich ein bewegungsorientiertes Ferienangebot: MoveYourSummer – mit Spiel, Sport und Spass für Primarschüler*innen während den Sommerferien.

  3. Ziele

    Bewegung braucht Raum. Kinder und Jugendliche sollen sich unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Status oder Religion regelmässig und kostenlos bewegen sowie mit Gleichaltrigen treffen und austauschen können.

  4. Grundsätze

    Wir schaffen Raum für Bewegung und stabile Treffpunkte. Religion, Herkunft und Geschlecht spielen dabei keine Rolle. Was die IdéeSport-Programme auszeichnet: • Niederschwelligkeit: Das niederschwellige und nicht leistungsorientierte Bewegungs- und Begegnungsangebot im Freizeitbereich ist einfach zugänglich und kostenlos. Es bedarf keiner Anmeldung oder Mitgliedschaft. • Regelmässigkeit: Die Angebote finden während des Winterhalbjahres wöchentlich statt. • National organisiert, regional koordiniert, lokal verankert: Die Stiftung führt drei Regionalbüros in Olten (Hauptsitz), Lausanne und Bellinzona und beschäftigt um die 48 Mitarbeitende. Der Projektaufbau geschieht immer zusammen mit lokalen Organisationen (Schule, Kindergarten, Eltern- und Quartierorganisationen, Sportvereine, Schulsozialarbeit, Kinder-/Jugendarbeit, Beratungsstellen). • Betreuung durch Jugendliche: Die Betreuung und Anleitung der Kinder in den Sporthallen werden durch 13- bis 17-jährige Jugendliche, sogenannte Coachs, übernommen (Peer Education). Dadurch lernen sie Verantwortung zu übernehmen und erwerben wertvolle Sozial- und Sachkompetenzen, wie selbständiges Handeln und den Umgang mit Konflikten. Sie stärken ihr Selbstbewusstsein, was sie im Übergang Schule – Ausbildung – Beruf unterstützt. Zudem verleiht es den Projekten einen einmaligen partizipativen Charakter und macht die Coachs zu Vorbildern. Denn Kinder und Jugendliche brauchen Vorbilder im Sinne von Nachahmern. Die Jugendlichen werden durch das von IdéeSport eigene Programm aus- und weitergebildet.

  5. Massnahmen

    In leerstehenden Räumen schaffen wir an den Wochenenden sportliche Treffpunkte für Kinder und Jugendliche jeden Alters. Mit Sport, Bewegung und Begegnung setzen wir uns für Suchtprävention, Gesundheitsförderung und gesellschaftliche Integration ein.

  6. Finanzierung

    Die Programme sind breit finanziert. Einen Teil ist über die öffentliche Hand (Gemeinden, Kantone & Bund) gedeckt, jedoch sind wir zusätzlich auf Partnerschaften, beziehungsweise Privatpersonen und Förderstiftungen, angewiesen.

Wirkungsgebiet